ELEPHANTS JUMP

EMPLOYEE EXPERIENCE

Mitarbeiter:innen wollen inspiriert werden.

Um talentierte und produktive Mitarbeiter:innen zu bekommen und zu halten braucht es mehr als einen Wuzler.

Das Arbeitserlebnis umfasst alle Interaktionen, in denen der Mitarbeiter:innen mit dem Unternehmen in Kontakt steht. Gestalten wir es so, dass es sich positiv auf das Engagement für das Unternehmen auswirkt.

Do´s to boost.

  • Schaffen wir ein angenehmes kulturelles Umfeld mit einer offenen Gesprächskultur.
  • Leben wir technologischen Vorsprung.
  • Sorgen wir für eine Atmosphäre im Office, die inspiriert, zeitgemäß und funktional ist, und die Kreativität fördert.
  • Zeigen wir ehrliches Interesse am individuellen Wachstums der Mitarbeiter:innen und bringen wir ihm Wertschätzung entgegen.

Keep the fire burning.

So wie der Gründer:innen für ihr Unternehmen brennen, sollten auch Mitarbeiter:innen für das Unternehmen brennen. Der Spirit, der von der Unternehmer:innenpersönlichkeit ausgeht, ist im Optimalfall für alle spürbar und erlebbar. Employee Experience (EX) kann nicht direkt gesteuert werden, sondern sollte von der Unternehmer:in und seinen Führungskräften begonnen und smart gelenkt werden. Wenn alle am selben Strang ziehen, wird sich ein starkes Team entwickeln, das nachhaltig produktiv arbeitet, Innovationen hervorbringt, wettbewerbsfähig agiert und gemeinsam in eine gesunde unternehmerische Zukunft steuert. 

5 Fragen. 5 Antworten.​

People at a bar

Die perfekt Mitarbeiter:in. Gibt es das?

Wie sieht die perfekte Mitarbeiter:in aus? Definieren Sie genau, was Sie von einem Angestellten erwarten. Welche Bedürfnisse gibt es und was könnte antreiben. Für welchen Bereich er/sie/d zum Einsatz kommen soll und wie das Anforderungsprofil aussieht. Formulieren Sie die Stellenanzeige so, dass sich eine potentielle Mitarbeiter:in angesprochen fühlt und nicht gleich zu zweifeln beginnt, ob er/sie/d Ihren Anforderungen gewachsen sein kann. Seien Sie authentisch. Und vergessen Sie nicht, der erste Eindruck zählt – und den machen in diesem Fall Sie.

Wie kann ich meine Mitarbeiter:innen begeistern?

In dem Sie die Begeisterung für Ihr Unternehmen vorleben. Ihre Mitarbeiter:innen zum Lachen und Staunen bringen. Als Vorbild und Mentor agieren. Wie bereits gesagt, ist es wichtig, zu erkennen, welcher Trigger Begeisterung auslöst und das Feuer entfacht. Überlegen Sie, was eine Mitarbeiter:in wertvoll macht und schaffen Sie eine Struktur, in der einem tollen Arbeitserlebnis nichts mehr im Wege steht und die sich in Folge unmittelbar auf das Ergebnis des Unternehmens auswirkt. 

Happy People

Wie kann ich meine Leute unterstützen?

Seien Sie einen Schritt voraus. Überlegen Sie, welche Themen oder Probleme auf Ihre Mitarbeiter:innen zukommen könnten – technologischer als auch zwischenmenschlicher Art. Ihre Mitarbeiter:innen sind der direkte Draht zu Ihren Kund:innen und das Rückgrat der Organisation. Sie stehen für Sie an der Front. Geben Sie Ihnen das Pouvoir, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. Sorgen Sie für Rahmenbedingungen, die Komplikationen im Vorfeld verhindern, damit Ihre Mitarbeiter:innen in Ruhe zielgerichtet nach vorne arbeiten können. 

Welche Faktoren sollte man analysieren?

Erstellen Sie eine Liste und stellen Sie die Bedürfnissen Ihrer Kund:innen mit jenen Ihrer Mitarbeiter:innen gegenüber – Sie werden sehen, es gibt viele Parallelen. 

  • Wie gut kenne ich meine Mitarbeiter:innen und Kund:innen? 
  • Welche Rolle spielt Loyalität? Vertrauen sie auf das Wertesystem?
  • Bekommen Ihre Mitarbeiter:innen die Möglichkeit, rasch und selbstständig zu handeln, um die Anliegen Ihrer Kund:innen reibungslos und schnell abzuwickeln?
  • Sind Sie für Ihre Mitarbeiter:inen da, so wie es Ihre Mitarbeit:innen für Ihre Kund:innen sind?
  • Wie gehen Sie mit Fehlern und Problemen um? 
  • Können Sie als Unternehmen die Erwartungen erfüllen und Ihre Kund:innen und Mitarbeiter:innen begeistern? Und welchen Stellenwert hat Empathie für Sie?
Team Building Hands

Wie schaffe ich Nähe?

Steigern Sie das WIR-Gefühl, indem Sie regelmäßig Ihre Ideen mit den Mitarbeiter:innen teilen und hören Sie sich an, was sie zu sagen haben. Partizipation führt zu Engagement, und damit kann man viel bewegen. Bringen Sie die Elefanten gemeinsam zum Springen.